Franziskanische Gemeinschaft

Aktuell

Euer Vater weiss

HandEuer Vater weiss
Kolumne Januar 2017 für das Innerschweizer Pfarrblatt

Ein ganzes, neues Jahr liegt vor mir.
Die letzten Monate waren bewegt, die nächsten werden es bleiben. Viele Pläne sind gemacht, schöne Aussichten sind darunter und einiges muss einfach erledigt werden. Bleibt das, was nicht allein in meinen Händen liegt:

Sind meine Liebsten auch zukünftig gesund, zufrieden, glücklich? Wovon und von wem werde ich Abschied nehmen müssen? Wohin bewegt sich Europa? Welchen Schaden richtet die jüngste Präsidentenwahl in Amerika noch an? Schaffen wir es doch noch, der Klimaerwärmung Einhalt zu gebieten? Gehen wir zukünftig mit den Folgen der unmenschlichen Diskrepanz zwischen superreich und mausarm verantwortungsvoller um? Schaffen wir den Ausstieg aus einem Wirtschaftssystem, „das tötet“, wie Papst Franziskus sagt, und geben wir den Millionen Menschen auf der Flucht neue Zukunft? War Weihnachten 2016 nur ein schönes Fest oder lassen wir Gottes Reich jeden Tag neu anbrechen? Was wird auf mich und uns zukommen?
Schaue ich auf den aktuellen Lauf der Dinge in der Welt hier und anderswo, gibt es genug Anlass zur Sorge…
…da klingt mir Gottes Wort im Ohr: Sorgt euch nicht um euer Leben. Wer von euch kann mit all seiner Sorge sein Leben auch nur um eine kleine Zeitspanne verlängern? Euer himmlischer Vater weiss, was ihr braucht. (Vgl. Mt 6, 19-34)
Ich will mich darin üben, auf dieses Wort zu vertrauen und darauf, dass das, was sein wird, am Ende Sinn macht,
weil Gott uns und alles, was geschieht, in seinen Händen hält.

Nadia Rudolf von Rohr

(Bild: https://colophonia.wordpress.com/tag/hand/)

Franziskanische Gemeinschaft

Franziskanische Gemeinschaft der deutschen Schweiz
Mattli Antoniushaus
CH–6443 Morschach

Tel 041 822 04 50
Fax 041 820 11 84
fg@antoniushaus.ch