Franziskanische Gemeinschaft

Franziskanische Gemeinschaft bewegt Menschen

An dieser Stelle finden Sie Neuigkeiten aus allen Bereichen der Franziskanischen Gemeinschaft der deutschen Schweiz.

Besinnungstag der FG Wil

Weiterlesen: Besinnungstag der FG Wil

Von CHRISTOPH OKLÉ

Der diesjährige Besinnungstag der Franziskanischen Gemeinschaft Wil galt dem Thema “Die Glut neu entfachen”. Zwei Dutzend Interessierte konnte Rita Scherrer, Vorsteherin der Gemeinschaft dazu am vergangenen Sonntag im katholischen Pfarreizentrum begrüssen. Den Anlass leiteten Adèle Colombo, Co-Vorsteherin des Rates der Franziskanischen Gemeinschaft der deutschen Schweiz und Bruder Paul Mathis, Vikar des Kapuzinerklosters Wil. 

Weiterlesen

Bildungsnachmittag des Tauteams mit der FG Oberwallis

 

 

Weiterlesen: Bildungsnachmittag des Tauteams mit der FG Oberwallis Im Rahmen der Teamwoche im Kapuzinerkloster in Brig hat das Tauteam am 16. September für die FG Oberwallis einen Bildungsnachmittag gestaltet zu den Evangelischen Räten: Loslassen, Zulassen, Sich einlassen.

Weiterlesen

Impressionen Pragreise Juli 2010

Weiterlesen: Impressionen Pragreise Juli 2010Bilder sagen mehr als tausend Worte...

Weiterlesen

Besinnungstag der FG

 Weiterlesen: Besinnungstag der FG"Die Glut neu entfachen"

„Nach Beendigung des Baues der Kirche S. Damiano trug der selige Franziskus noch das Kleid eines Einsiedlers. Er ging einher mit einem Stab in der Hand, mit Sandalen an den Füssen und mit einem Riemen gegürtet. Eines Tages aber hörte er bei der Feier der Messe jene Worte, die Christus im Evangelium zu den Jüngern sprach, als er sie zum Predigen aussandte, dass sie nämlich weder Gold, noch Silber, weder eine Tasche, noch Brot oder einen Stab auf dem Weg tragen, weder Schuhe noch zwei Röcke haben sollten. Als er dies hierauf mit Hilfe des Priesters noch deutlicher verstand, wurde er von unsagbarer Freude erfüllt und sprach: “Das ist es, was ich mit allen Kräften zu erfüllen wünsche!““ (3Gef25)

Letztes Jahr war es 800 Jahre her, seit Franziskus nach diesem Erlebnis eine Regel verfasste und sie in Rom „vom Herrn Papst“ bewilligen liess.

Unsere eigene Ordensregel basiert auf dieser Urregel des Franziskus. Zu Beginn heisst es da:

 

„Regel und Leben der Brüder und Schwestern im OFS ist dieses: Das Evangelium unseres Herrn Jesus Christus zu beobachten nach dem Beispiel des Hl. Franziskus von Assisi, der Christus zur geistlichen Mitte seines Lebens vor Gott und den Menschen machte.“
Franziskus mahnt uns als Brüder und Schwestern unsere Regel immer wieder „geistig zu beobachten“.

Weiterlesen

FG Kapitel 2010

 

 

 Weiterlesen: FG Kapitel 2010Am 12 Juni 2010 trafen sich rund 35 FG-VorsteherInnen, FG-Mitglieder, geistliche Assistenten und Gäste zum alljährlichen Kapitel im Antoniushaus Mattli.

Weiterlesen

Roter Faden durch die FG

Weiterlesen: Roter Faden durch die FG

Gemeinsam unterwegs - was uns sorgt.

Was heute ein Verein mit Mitgliederbeiträgen und Statuten ist, hat mit einer beseelten Bewegung angefangen: Aus Frauen und Männern, die sich vom Menschsein des Franziskus und der Klara anrühren liessen. Auch wenn das äussere Leben heute ein ganz anderes ist: Die ursprüngliche Faszination und der Wunsch nach geschwisterlichem Miteinander sind geblieben. Die FG Deutschsprachige Schweiz leistet auf verschiedene Weise Franziskanische Basisarbeit. Diese braucht aber nicht allein ein Dach, das träumt, sondern auch einen Boden, der trägt.

Weiterlesen

Franziskanische Gemeinschaft

Franziskanische Gemeinschaft der deutschen Schweiz
Mattli Antoniushaus
CH–6443 Morschach

Tel 041 822 04 50
Fax 041 820 11 84
fg@antoniushaus.ch